Mit Musik die Brücke über den Röschtigraben gebaut

Dle Freiburger Volksmusikanten überzeugten am »Festival des Poupées d`or du folklore«
in Verdun / Etain (Frankreich)

Vom 29. Juni bis 3. Juli nahm die international bekannte Musikgruppe Swiss-Folk-Arts Röschtigrabe am »Festival des Poupées d`or du folklore« in Verdun / Etain Frankreich teil. Unter der Leitung von Gilbert Kolly wurden die Festivalbesucher nebst typischer Schwyzerörgelimusik, Jodelgesang und Talerschwingen, auch mit Alphorn- und Büchelklängen, begleitet von Fahnenschwüngen, verwöhnt. Einmal mehr war Andrea Pürro mit ihren „Glöggli“ der Star des Festivals. Als Auszeichnung für die erfolgreichen Vorführungen durften die Folkloregruppe die „Poupée d`or“ mit nach Hause nehmen.

Nach diversen Auftritten im Fernsehen DRS 1 und Tele Bärn, sowie als permanenter Gast in verschiedenen Radiostationen, steht nun die Reise nach Belgien bevor, wo die Musiker der „Swiss-Folk-Arts Röschtigrabe“ für die 1. Augustfeier der in Belgien wohnenden Auslandschweizer engagiert sind. Das Motto „Mit Musik übere Röschtigrabe“ bewährt sich und die ganze Gruppe freut sich auf den Erfolg, dies auch im Sinne der Vertretung der Schweiz. Gibt es doch anlässlich dieser Reisen immer wieder Gelegenheit die musikalische Tradition des Schweizer Landes auch ausserhalb der Landesgrenze bekannt zu machen. Es sind bereits weitere Reisen fest im Kalender der Röschtigräbeler eingetragen.

Freiburger Nachrichten vom 06. Juli 2007

 


© 02/2005 - publikat® Werbung - Marco Perroulaz - Düdingen